Religion / Werte und Normen

Da es sich bei den Fächern Religion / Werte und Normen um Diskurs orientierte Fächer handelt, stützt sich die Leistungsbewertung überwiegend auf die Mitarbeit im Unterricht. Hinzu kommen die fachspezifischen Leistungen (wie z.B. Mappen-, Plakat- und Collagenanfertigung) und die schriftlichen Lernkontrollen.

Eine schriftliche Lernkontrolle pro Halbjahr ist verbindlich; sie geht mit 30% Gewichtung in die Note ein. Die mündliche Mitarbeit wird mit 50% gewichtet, die Mappe und sonstige fachspezifische Leistungen zählen 20%.
Für die Mitarbeit im Unterricht werden besonders die Kontinuität des Engagements, die Qualität / Komplexität der Beiträge sowie die Beteiligung an Partner- und Gruppenarbeiten berücksichtigt.
Die zuverlässige Anfertigung der Hausaufgaben, Bearbeitung schriftlicher Aufgabenstellungen im Unterricht sowie schriftliche Ausarbeitungen von Referaten oder Kurzvorträgen sind ebenfalls Leistungen, die für die Beurteilung relevant sind.