Wohlverdiente Ernte und Ackerübergabe

Wie man auf dem Foto sehen kann, ist unser Schulgarten wirklich ganz toll geworden. So können wir jetzt Ende August eine ganze Menge ernten! In den Ferien haben sich netter Weise Frau Eberhard und einzelne Schüler um den Acker gekümmert. So hat er auch diese sechs Wochen gut überstanden. Der einzige Wermutstropfen ist, dass der alte WPK 6 den Garten jetzt an den neuen WPK 6 übergeben muss. Dafür trafen wir uns alle bei bestem Wetter mit Ackerdemia. So konnten die „alten“ Gärtner den „neuen“ Gärtnern gleich ein bisschen was über „ihren“ Garten erzählen. Außerdem haben wir zusammen Gurken, Kürbisse, Bohnen, Möhren, Zwiebeln, Zucchini, Gelbe- und Rotebeete, Mangold, Tomaten und Mais geerntet und probiert. Unser selbst angebautes Gemüse schmeckt echt super lecker. Im Supermarkt würde es ein Landwirt aber nicht verkaufen dürfen, da es meist zu krumm gewachsen ist und somit nicht der Norm entspricht.

 

P_20190821_094320 (1)
h
P_20190821_105313 (2)

Gärtnerglück

Heute hatte der Garten-WPK 6 bei bestem Wetter seinen zweiten Pflanztag in Zusammenarbeit mit der Ackerdemie. Es wurden zum Beispiel Tomaten, Kürbis, Mais, Bohnen und Zucchini gepflanzt. Da diese Pflanzen wärmeliebend sind, hatten wir die Beete entsprechend vorher gemulcht. Wir hoffen sehr, dass die neuen Pflanzen genauso gut anwachsen wie unsere bereits vor 6 Wochen ausgesäten Pflanzen. Bei denen zeigen sich zum Beispiel schon die ersten kleinen Kohlrabis. Babyleaf-Salat,  Gartenkresse und einige Radieschen können wir schon bald ernten. Ein kleines, leckeres Gartenfrühstück haben sich die fleißigen Gärtner aber auch wirklich verdient! Sie leisten jede Woche in unserem Schulgarten großartige Arbeit. Von den neuen Gartengeräten kommt der netter Weise von „Dreh-Ab“ finanzierte mechanische  Handrasenmäher bei den Schülern super an. Er ist auch bestens zum Herstellen von Mulche geeignet! Ein weiterer Dank geht an die Schülerfirmen Metall und Holz die uns mit dem Erstellen von Gartenbänken, Hochbeeten und dem Zaunbau weiterhin ganz großartig unterstützen.

P_20190529_100807

Wir sind Ackerschule

Wir freuen uns sehr, dass wir seit diesem Schuljahr einen WPK im Jahrgang 6 in der GemüseAckerdemie begrüßen können. Im Rahmen dieses Bildungsprogramms bauen die Schüler/innen bald ihr eigenes Gemüse auf unserem gerade entstehenden SchulAcker an und lernen dabei spielerisch etwas über Natur, Landwirtschaft und gesunde Ernährung. Sie entwickeln sich nach und nach zu richtigen Gemüseexperten. Bisher sind die Schüler/innen fleißig dabei, einen Teil des Schulhofes hinter dem Trakt der Naturwissenschaften umzugraben. Unseren ersten Pflanztermin haben wir gleich nach den Osterferien. Im Laufe der Zeit wird sich der Schulgarten neben diesem hauptverantwortlichen WPK auch für viele andere Fächer dieser Schule öffnen und ein Lernort für alle werden.

Dank der finanziellen Unterstützung des Roundtables Harburg haben wir bei diesem Projekt mit der GemüseAckerdemie einen großartigen Experten an der Hand, der uns durch die ersten drei Jahre unserer Ackerzeit begleiten wird. Und auch Sie zu Hause haben die Möglichkeit, an der GemüseAckerdemie teilzuhaben. Dafür gibt es viele Möglichkeiten:

  • Werden Sie AckerMentor/in und begleiten Sie die Kinder einmal wöchentlich auf den Gemüseacker. Sie erhalten Fortbildungen sowie  jede Woche aktuelle Informationen zum Thema Gemüseanbau auf dem SchulAcker.g
  • Unterstützen Sie punktuell als Ackerhelfer/in, wenn auf dem Schulacker gepflanzt und gesät wird oder während der Sommerferien.h
  • Lassen Sie sich von Ihrem Kind den SchulAcker zeigen und verarbeiten und kochen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die mitgebrachte    Ernte.
  • Melden Sie sich kostenlos unter www.ackerfamilie.de als AckerFamilie an. Sie finden dort jede Menge kreative Anregungen zum Selbermachen rund um die Themen Gemüseanbau zu Hause und gesunde Ernährung.
  • Außerdem freuen wir uns riesig über Materialspenden wie Spaten, Hacken, Mistgabeln, Tomatenstangen, Rasenkantensteine etc.

Sie möchten mitmachen oder uns mit Materialien unterstützen? Dann sprechen Sie gerne Frau Böhm an oder schreiben Sie eine Mail an anneke.boehm@obssalzhausen.de .

Falls Sie noch Fragen zum Programm der GemüseAckerdemie haben, gucken Sie gerne auf der Homepage www.gemüseackerdemie.de vorbei oder schreiben Sie eine Mail an schule@ackerdemie.de .

Wir freuen uns sehr auf das Ackern, Ernten, Kochen, Essen, Erntefeste und auf Ihre Unterstützung bei diesem wichtigen Projekt unserer Schule für Ihre Kinder!

Schülerbeförderung bei extremen Witterungsbedingungen

Nach wie vor gilt die Regelung, dass der Landkreis Harburg darüber entscheidet, ob die Schülerbeförderung und damit auch der Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet trotz winterlicher Straßenverhältnisse stattfinden kann oder ausfallen muss. Aktuelle Informationen finden Sie hier:

Folgende Informationsquellen stehen zur Verfügung:

- Radio -morgendliche Hörfunkdurchsagen ab 6:00 Uhr

- BIWAPP – Schulausfälle werden für den gewählten Umkreis direkt auf das Smartphone geschickt und erscheinen per Pusch – Mitteilungen direkt auf dem Bildschirm

- telefonische Bandansage der Kreisverwaltung unter 04171/693333

- Vorschaltseite der Landkreishomepage unter www.landkreis-harburg.de

- Twitter http://twitter.com/LKreis_Harburg