Unsere Arbeit

Abschluesse

Mögliche Schullaufbahn

Was uns auszeichnet:

Klassenlehrerteams

Unsere Klassen werden von KlassenlehrerInnenteams gemeinsam geführt. Das heißt, immer zwei KlassenlehrerInnen stehen den Schülerinnen und Schülern als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Großteil der Unterrichtsstunden wird von den beiden KlassenlehrerInnen gegeben, so dass eine vertrauensvolle Bindung zwischen ihnen und den Schülern entstehen kann.

Klassengröße

Beispielstundenplan

Ein Beispielstundenplan

Die maximale Klassengröße für Oberschulklassen liegt bei 28 Schülerinnen und Schüler. Zur Zeit haben wir im 7. Jahrgang an durchschnittliche Klassengröße von 23 Schülerinnen und Schülern, im 6. Jahrgang eine durchschnittliche Klassengröße von 19 Schülerinnen und Schülern und im 5. Jahrgang eine durchschnittliche Klassengröße von 21 Schülerinnen und Schülern.

Ortsnah

Soziale Kontakte bleiben bestehen und Freundschaften können gepflegt werden.

Einbindung in das Gemeindeleben – die Schülerinnen und Schüler nehmen an Veranstaltungen im Ort teil, zum Beispiel am Wald- und Wiesenlauf. Kurze Wege für unsere Schülerinnen und Schüler – das bedeutet weniger Belastung durch lange Busfahrten.

Kurze Wege für Eltern – erleichtern die Zusammenarbeit mit der Schule..

Ganztagsschule

Bei uns findet an zwei Nachmittagen in der Woche verbindlich Unterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler essen an diesen Tagen gemeinsam mit den Klassenlehrern in der Mensa. An einem weiteren Tag in der Woche können die Schülerinnen und Schüler aus unserem interessanten AG-Angebot wählen. Z.B. Fußball, Handball, Tennis, Jahrbuch-AG, Schülersanitäter, Naturwissenschaften, Musik, Spanisch, …

Förder- und Forderunterricht

Um alle Schülerinnen und Schüler ihren Fähigkeiten entsprechend begleiten zu können, wird in Klasse 5 an drei Tagen in der Woche jeweils in der ersten Stunde gemeinsamer Forder- und Förderunterricht stattfinden. So werden wir allen Schülerinnen und Schülern gerecht und jede(r) bekommt die Unterstützung, die er/sie braucht.

EvA (Eigenverantwortliches Arbeiten)

Zwei Stunden in der Woche dienen dazu, dass die Schülerinnen und Schüler selbstständig an selbstgewählten Aufgaben arbeiten. Sie können zum Beispiel ihre Wochenpläne bearbeiten.

KlaRa (Klassenrat)

Am Ende jeder Woche findet der Klassenrat statt. Der Klassenrat ist das gemeinsame Gremium der Klasse. Hier beraten, diskutieren und entscheiden die Schülerinnen und Schüler selbstständig über selbstgewählte Themen, besprechen eventuelle Konflikte und einigen sich auf Lösungswege.

LeA (Lernatelier)

Diese Stunden dienen dazu, unterschiedliche Projekte zu planen und durchzuführen. Hier können die Schülerinnen und Schüler an Themen arbeiten, die an den Inhalten des Unterrichts anknüpfen und ihn ergänzen.

Kooperationspartner

In vielfältiger Hinsicht kooperieren wir mit unterschiedlichen Partnern. Zum Beispiel mit dem Schubz beim Rumänien-Projekt, mit der BBS Winsen, dem BNW und der inab bei der Berufsorientierung, mit der Leuphana Universität oder dem MTV Salzhausen im Nachmittagsprogramm und den AGn.

Umweltschule

Unsere Schule ist Umweltschule und seit 2013 internationale Agenda 21 Schule. Wir legen besonderen Wert auf einen respektvollen und nachhaltigen Umgang mit der Natur. Dies beginnt bei der Mülltrennung, wir sparen Strom  durch unsere Energiemanager und wir führen Projektwochen und Exkursionen durch – zum Beispiel haben wir einen Schüleraustausch mit einer Schule in Rumänien in Projekten zur nachhaltigen Entwicklung.

Wohlfühlklima

Respektvolles Miteinander ist uns wichtig. Jeder soll sich an unserer Schule wohlfühlen und gerne zu uns kommen. Dafür gibt es gemeinsame Aktivitäten, Projekte und Feste (z.B. die Klassenfahrt in Klasse 5, Sportfeste, Lesenächte, …).